Bestellen

Ausgabe: Buch

(keine Versandkosten innerhalb Deutschlands)

Navigation

Zum Inhalt
Autorin
Inhaltsverzeichnis
Leseproben

Künstler-Köpfe

Porträts in Bild und Wort

von Simone Frieling

Kuenstler-Koepfe
Verlag LiteraturWissenschaft.de (TransMIT)
Marburg an der Lahn 2022
96 Seiten
ISBN 978-3-936134-90-2

Preis: 12,00

Künstler-Köpfe ist ein Künstlerbuch in mehrfacher Bedeutung. Im Zusammenspiel zweier Künste versucht es, mit Scherenschnitten und Versen 45 zumeist als Künstler bekannte Menschen über ihre Gesichter zu erfassen, ja zu ergründen. Das Buch erscheint am 1. September 2022 und kann hier vorbestellt werden.


Zum Inhalt

Künstler-Köpfe ist ein Künstlerbuch in mehrfacher Bedeutung. Im Zusammenspiel zweier Künste versucht es, viele zumeist als Künstler bekannte Menschen über ihre Gesichter zu erfassen, ja zu ergründen. Das ist eine traditionsreiche Kunst. Den Anfang machten auch hier Scherenschnitte, nicht als psychologische Studien nach der Art der alten Physiognomie, sondern als verdichtete, auf das Charakteristische und Wesentliche konzentrierte Porträts, deren wichtigstes Mittel der Tintenstift ist.
Ein Gesicht schneiden hieß zur Zeit Goethes nicht nur: jemandem eine Fratze machen, sondern vor allem: einen Scherenschnitt von seinem Gesicht herstellen. Gedeutet wurde er dann mit Worten, nicht selten poetischen, wenn der Deutende etwa Goethe hieß. Auch die Künstler-Köpfe verbinden Schwarzweißbildnisse mit Porträtgedichten, an die sich jeweils eine kursiv zitierte Äußerung der 45 porträtierten Personen anschließt.

Autorin

Simone Frieling, geboren 1957, lebt als Autorin und Malerin in Mainz. Sie veröffentlichte Erzählungen, Romane, Essays und Anthologien. 1998 erhielt sie den Martha-Saalfeld-Literaturpreis. 2006 erschien ihr Roman Mitten im Leben, 2010 unter dem Titel Im Zimmer meines Lebens eine Reihe biografischer Porträts über Gertrude Stein, Virginia Woolf, Marina Zwetajewa und andere Schriftstellerinnen, 2019 mit Grafiken Ich schreibe, also bin ich. Hannah Arendt, Else Lasker-Schüler, Sylvia Plath, Virginia Woolf u.a., 2012 im Verlag LiteraturWissenschaft.de Im Namen der Rosen. Vierzig blühende Phantasien über die schönste Blume der Welt, 2016 Ausgezeichnete Frauen. Die Nobelpreisträgerinnen für Literatur. Die von Simone Frieling seit den 1980er Jahren gemalten Ölbilder, Pastelle und Aquarelle wurden in etlichen Ausstellungen gezeigt.

Inhaltsverzeichnis

Gebrauchsanleitung 5

Swetlana Alexijewitsch 6
Hannah Arendt 8
Ingeborg Bachmann 10
Charles Baudelaire 12
Ambrose Bierce 14
Heinrich Böll 16
Bertolt Brecht 18
Georg Büchner 20
Wilhelm Busch 22
Paul Celan 24
Friedrich Dürrenmatt 26
Johann Heinrich Füssli 28
Johann Wolfgang Goethe 30
Vincent Van Gogh 32
Peter Handke 34
Ferdinand Hodler 36
Billy Holiday 38
Franz Kafka 40
Heinrich von Kleist 42
Käthe Kollwitz 44
Karl Kraus 46
Selma Lagerlöf 48
Else Lasker-Schüler 50
Stanislaw Lec 52
Lotte Lenya 54
Martin Luther King 56
Rosa Luxemburg 58
Paula Modersohn-Becker 60
Toni Morrison 62
Carl von Ossietzky 64
Boris Pasternak 66
Sylvia Plath 68
Marcel Proust 70
Rainer Maria Rilke 72
Joseph Roth 74
Nelly Sachs 76
Sappho 78
Sophie Scholl 80
Carl Spitzweg 82
Wisława Szymborska 84
Mark Twain 86
Robert Walser 88
Simone Weil 90
Virginia Woolf 92
Marina Zwetajewa 94


Leseproben

Einige der "Künstler-Köpfe" werden ab dem 6. August, dem 65. Geburtstag Simone Frielings, in literaturkritik.de veröffentlicht. Verlinkte Hinweise dazu erscheinen dann hier.

Am 6.8.2022:

https://literaturkritik.de/kuenstler-koepfe-heinrich-von-kleist-und-else-lasker-schueler,29064.html