Bestellen

Ausgabe: Online-Zugriff

(keine Versandkosten innerhalb Deutschlands)

Navigation

Inhaltsverzeichnis

Literatur und Medizin in Deutschland

Zur Geschichte des humanen Denkens im wissenschaftlichen Zeitalter (1795-1945). Hg. von Thomas Anz

von Walter Müller-Seidel

Literatur-Medizin
Verlag LiteraturWissenschaft.de (TransMIT)
Marburg an der Lahn 2018
gedruckt ca. 330 Seiten
ISBN gedruckte Ausgabe: 978-3-936134-65-0

Preis: 9,80

Als Sonderausgabe von literaturkritik.de erscheint zum 100. Geburtstag des Literaturwissenschaftlers Walter Müller-Seidel (1918-2010) am 1. Juli 2018 die vorläufige Fassung eines Buches über Literatur und Medizin, das einige Wochen später auch in einer gedruckten Fassung vorliegen wird. Zu dem Thema hat Müller-Seidel seit 1968 viele Aufsätze veröffentlicht und seit Beginn des 21. Jahrhunderts verschiedene Pläne für eine Buchpublikation ausgearbeitet, diese aber dann zugunsten seiner Monographie über Friedrich Schiller und die Politik (2009) nicht mehr ausgeführt. Die jetzt vorliegende Ausgabe versucht, diesen Plänen so weit wie möglich zu entsprechen.

Die Online-Fassung ist nach Ihrer Bestellung hier zugänglich. Nach dem Erscheinen der gedruckten Fassung erhalten Sie ohne zusätzliche Kosten die E-Book-Version (pdf-Datei) davon.


Inhaltsverzeichnis

Vorbemerkungen des Herausgebers

Zur Einführung

Medizin im literarischen Text
Krisen der Humanitätsidee auf dem Weg in die Moderne

Psychiatrie im erzählten Text
Zur Problematik von Diagnosen in Literatur und Literaturwissenschaft

I. Von der Klassik zur Moderne

Dichtung und Medizin in Goethes Denken
Über Wilhelm Meister und seine Ausbildung zum Wundarzt

Kleists ,Hypochondrie‘
Zu seinem Verständnis in klassischer und moderner Ästhetik

Hölderlin in Homburg
Sein Spätwerk im Kontext seiner Krankheit

Diltheys Rehabilitierung Hölderlins
Eine wissenschaftsgeschichtliche Betrachtung

Psychiatrie und Literatur um 1830
Zur Vorgeschichte des wissenschaftlichen Zeitalters

Natur und Wissenschaft im Werk Georg Büchners

„Das Klassische nenne ich das Gesunde ...“
Krankheitsbilder in Fontanes erzählter Welt

II. Literarische Moderne und ihre Gegner

Arztbilder im Wandel
Zum literarischen Werk Schnitzlers

Degeneration und Décadence
Thomas Manns Weg zum Zauberberg

Carossas ärztliche Welt im Wandel der literarischen Moderne

Zwischen Darwinismus und Jens Peter Jacobsen
Zu den Anfängen Gottfried Benns

Wissenschaftskritik und literarische Moderne
Zur Problemlage des frühen Expressionismus

Alfred Erich Hoche
Lebensgeschichte im Spannungsfeld von Psychiatrie, Strafrecht und Literatur

Alfred Döblin, „Die beiden Freundinnen und ihr Giftmord“
Psychiatrie, Strafrecht und moderne Literatur

Anhang

Literatur, Medizin und Psychiatrie
Über ein Forschungsfeld von Walter Müller-Seidel
Von Thomas Anz

Editorische Hinweise und Dokumente aus dem Nachlass